Der Elch ruft!

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 07.01.2019 - 13:32


Raue Winter und kurze Tage: Die Winter in Skandinavien sind von Dunkelheit und Kälte gezeichnet. Doch gerade diese Zeit kann in der Region besonders reizvoll sein. Anlässlich des St. Knut Tages am 13. Januar 2019 ist Skandinavien im Blickpunkt vieler Reisende. An diesem Tag endet in Finnland, Norwegen und Schweden offiziell die Weihnachtszeit. Wir sagen Ihnen, was Sie im skandinavischen Winter auf jeden Fall erleben sollten!

Das Glänzen der Nordlichter

Nordlicht_(c) Pixabay.jpg

© Pixabay.com

An Bord einer Luxusyacht entdecken Besucher die Nordlichter fernab von den Lichtern der Stadt. Wenn das Boot den Hafen vom norwegischen Tromsø verlässt, führt die Tour durch die tiefen Fjorde, umgeben von eindrucksvollen Berglandschaften. Die Besucher erfahren mehr über die Entstehung der Nordlichter und die Mythen, die sich um dieses besondere Phänomen ringen. Nicht selten wird die Bootsfahrt von weiteren Gästen begleitet: Orcas und Buckelwale machen die Gegend im Winter zu ihrem Zuhause.

Safari im Schnee

In schwedischen Kiruna lässt sich die Tierwelt Schwedens auf einer Elchsafari auf natürliche Weise entdecken. Von Kiruna geht es nach Nikkaluokta, einem vom indigenen Volk der Samen bewohnten Dorf zwischen den Bergen. Der kleine Ort liegt östlich des höchsten Bergmassivs Schwedens, dessen höchster Gipfel die Südspitze des Kebnekaise ist. Die Chancen, Elche in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, stehen im Winter äußerst gut, da sich die Elche in großer Zahl aus den höher gelegenen Gebirgszonen in die tiefer liegenden Waldgebiete im Tal zurückziehen.

Wikinger, die um die Wette laufen

2010-Vikingarannet-Elit-foto-Monica-Johnson-022.jpg

Die Wikinger laufen auf Eislaufschuhen durch die Winterlandschaft © Monica Johnson

Am 19. Februar 2019 findet ein ganz besonderes Rennen in Schweden statt: Das Wikingerrennen. Das so genannte „Vikingarännet“ ist eine jährliche Veranstaltung, die auf dem Eis des zugefrorenen Sees Mälaren stattfindet. Mit Schlittschuhen müssen die Teilnehmer eine 80 km lange Distanz zwischen Uppsala und Stockholm entlang einer alten Wikinger-Route zurücklegen. Die 80 km sind für erfahrene Schlittschuhläufer geeignet, es gibt aber auch kürzere Streckenabschnitte, wie das kurze Vikingarännet, das mit 15 Kilometern vor allem für Familien geeignet ist.  Neben der sportlichen Aktivität gibt es entlang der Route jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Text: weekend.com