Tirol: Winterparadies Zillertal

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 18.12.2017 - 13:59

Eine Neuerung gegenüber den letzten Jahren ist die angenehmeren Hin- und Heimweg von der Piste. Mit dem Zillertaler Superskipass kommt man in den Genuss der Komfortschränke, die an den neuen Talstationen Spieljochbahn und Finkenberger Almbahn dafür sorgen, dass man seine Ausrüstung abends und morgens nicht schleppen muss.

Beim „Early Morning Skiing“ können Skifahrer und Snowboarder schon ab 6.55 Uhr mit den Strahlen der aufgehenden Sonne ihre ersten Schwünge auf den unberührten Pisten ziehen. Eine Stunde lang hat man als Gruppe die Möglichkeit, die frisch präparierten Pisten ganz für sich zu haben. Danach wartet ein ausgiebiges Frühstück auf die Frühaufsteher.

Das Zillertal hat im Winter allerdings noch viel mehr zu bieten: Rund 80 Hütten sorgen für das leibliche Wohl und die kleine Feier nach dem Schitag. Wer vom Aprés Ski eher Abstand nehmen möchte, der genießt einen erholsamen Abend in der Sauna oder bei einem gemütlichen Winterspaziergang im wunderschönen Zillertal.

Info: www.zillertal.at