Auto-Klimaanlage richtig nutzen!

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 01.08.2018 - 07:50

Viele Autofahrer vermeiden ihre Klimaanlage trotz sommerlicher Hitze und verzichten damit auf einen wesentlichen Sicherheitsfaktor. Denn wer in der Hitze einen kühlen Kopf behält ist überlegter, entspannter, und damit sicherer unterwegs. Ein paar wenige Vorkehrungen genügen bereits, um dem Kopfweh oder der Verkühlung aus dem Weg zu gehen.

  • Ist das Fahrzeug vom Parken in der Sonne aufgeheizt, muss die heiße Luft so schnell wie möglich aus dem Auto. Deshalb den Motor starten, die Klimaanlage auf niedrigste Temperatur einstellen und das Gebläse voll aufdrehen. Die Fenster sollten dabei offen sein, damit die heiße Luft schnell entweichen kann.

  • Nach etwa drei Minuten Fenster und – wenn vorhanden – Schiebedach schließen. Nach Betätigung der "Umluft"-Taste wird nur noch die Luft im Wageninneren umgewälzt, dadurch kühlt sie schneller ab.

  • Nach weiteren fünf Minuten sollte man die Funktion "Umluft" wieder ausschalten. Ansonsten könnten die Scheiben beschlagen und die Luftqualität im Auto sinken.

  • Die Kühlluft sollte nie direkt auf den Körper zielen, sonst drohen Verkühlungen. Die beste Dauerkühlung erreicht man über die Defrosterdüsen der Frontscheibe.

  • Ein übertriebenes Abkühlen ist für die Gesundheit sehr schlecht. Je tiefer man die Temperatur regelt, desto mehr belastet man seinen Kreislauf. Die Klimaanlage sollte maximal fünf Grad unter der Außentemperatur eingestellt werden.

Info: www.oeamtc.at