Die Wege zum Granattor

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 24.07.2018 - 11:53

Der Höhenrücken im Norden des Millstätter Sees birgt das größte Granatvorkommen der Alpen. Um diesem Umstand gebührend Anerkennung zu zeigen, wurde im Jahr 2009 ein Durchgang errichtet, der einer von acht Plätzen mit Geschichte und Aussicht am „Millstätter See Höhensteig“ ist.

Das Granattor am Millstätter See ist ein eiserner Durchgang der 3,2 m hoch und 3,5 m breit ist. Gefüllt ist das Tor mit Tonnen von Granatgesteinen und erzählt in seiner Darstellung die Geschichte des rubinroten Edelsteins sowie gibt es Hinweise auf das größte Granatvorkommen der Alpen, das sich im Inneren des Berges befindet.

Am Granattor treffen der Weg der Liebe, der Alpe-Adria-Trail und der Millstätter See Höhensteig aufeinander. Mit folgenden Routen kommen Sie direkt zum Granattor:
 

Diese Wanderungen führen zum Granattor

Etappe 13 am Alpe-Adria Trail: Millstätter Alpe nach Döbriach
Höhenmeter: 516 m
Höchster Punkt: 2.100 m
Länge: 22,8 km
Dauer: 7:30 h

Etappe 2 am Millstätter See Höhensteig: Der Granat – die landschaftlich schönste Etappe
Höhenmeter: 569 m
Höchster Punkt: 2.089 m
Länge: 9,1 km
Dauer: 2:35 h

Enzian-Granat-Steig und Almbrunn' Steig

Höhenmeter: 546m
Höchster Punkt: 2.062 m
Länge: 8,3 km
Dauer: 3:15 h

Info: www.millstaettersee.com