Ein verstecktes Juwel in Portugal

Ein Artikel von Marion Pertschy | 06.03.2019 - 08:33

Etwa 25 Kilometer westlich von Lissabon liegt die Kleinstadt Sintra. Aber was macht die Stadt so besonders? Es sind die jahrhunderte alten Paläste, die Touristen aus aller Welt anlocken. Die frühesten Funde der Gegend gehen bis in die Altsteinzeit zurück. Seit dem 8.Jh. und über die darauffolgenden Jahrhunderte hinweg erlebte die Stadt eine Reihe von Eroberungen, Rückeroberungen, eine Pestwelle und das Erdbeben von Lissabon von 1755. Erst im 19.Jh. wurde Sintra für Großbürger und internationale Künstler bekannt – so hielt etwa auch Hans Christian Andersen, der bekannteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks seine Begeisterung für die Kleinstadt literarisch fest.