Gaumenreise nach Korea

Ein Artikel von Michaela Tebaldi | 04.10.2021 - 12:11

Chinakohl-Kimchi

shutterstock_1138111805.jpg

Fermentierter Chinakohl ist eine klassisches Kimchi-Variante © Nungning20/Shutterstock

Zutaten:
• 1 großer Chinakohl (etwa 800 g)
• 1 weißer Rettich
• 1/2 Apfel
• 2 Karotten
• 50 g Salz
• 5 Frühlingszwiebeln
• 5 Knoblauchzehen
• 1 EL geriebener Ingwer
• 3 EL Chiliflocken
• 4 EL Fischsauce
• 1 EL Zucker 
• 250 ml Wasser
• 30 g Reismehl

Zubereitung:
1. Kohl halbieren, Strunk entfernen und Blätter in mundgerechte Stücke oder Streifen schneiden. Waschen, gut salzen und 2 Stunden ziehen lassen. Danach mehrmals mit kaltem Wasser abspülen.

2. Reismehl gemeinsam mit Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Köcheln lassen bis eine breiige Masse entsteht. Abkühlen lassen.

3. Karotten und Frühlingszwiebel in dünne Stifte schneiden. Knoblauch, Rettich, Ingwer, Fischsauce und Apfel grob zerkleinern und mit dem Stabmixer pürieren. Karotten, Frühlingszwiebeln und Chiliflocken beimengen und alles mit dem Reisbrei vermischen. 

4. Chinakohl gut mit der Kimchipaste vermischen, in saubere Gläser abfüllen und dabei darauf achten, dass keine Luftblasen im Glas sind. Gut verschließen und etwa 1 Woche bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Danach kühl lagern.