Auf dem Hundertwasserweg durch das Kamptal

Ein Artikel von DI Christiane Bartal | 06.11.2015 - 08:27

Was hat Friedensreich Hundertwasser mit Zwettl zu tun? Einiges. Nicht nur, dass der Ausnahmekünstler den 1994 errichteten Brunnen am Zwettler Hauptplatz gestaltete – Hundertwasser erwarb bereits 1966 die außer Betrieb befindliche "Hahnsäge", um sich vom Waldviertel und der Wildromantik des wasserreichen Kamptales inspirieren zu lassen. Bis zu seinem Tod im Jahr 2000 hielt er sich immer wieder in seinem Waldviertler Refugium auf. Auch das Dorfmuseum im nahegelegenen Roiten wurde 1989 vom Künstler kreiert.

Der Hundertwasserweg erinnert noch heute an den Künstler, für den gerade Linien "gottlos" waren. Die lange, 30 km lange Variante führt unter anderem an der Hahnsäge vorbei. Wer die kürzere Variante des Hundertwasserweges (16,6 km) wählt, wird dennoch mit einer abwechslungsreichen Landschaft, dem malerischen Kamp, mystischen Felsformationen und der wildromantischen Weißenbachklamm belohnt.

Die kurze Variante des Hundertwasserweges

Der Hundertwasserweg startet bei der Bründlkirche in Zwettl, wo sich auch ein Parkplatz befindet. Der gut ausgeschilderte Weg führt entlang des Kampufers immer weiter in das malerische Kamptal hinein. Dabei passieren Sie eine Büste von Kaiser Franz Joseph, das E-Werk sowie die Gschwendt-, Schwarz- und die Uttissenbachmühle.

Danach verlassen Sie das Flussufer, um einen kurzen, ca. 10-minütigen Abstecher zum Hohen Stein (659 m) zu machen. Der Granitfelsen erhebt sich 100 m oberhalb des Kamptales und ist über einige Eisenstufen erklimmbar. Von oben bietet sich durch die knorrigen Kiefern hindurch ein Ausblick auf die Umgebung. Sogar ein Gipfelkreuz gibt es hier.

Zur Abzweigung zurückgekehrt geht es weiter durch die wildromantische Weißenbachklamm. Unmittelbar danach wartet bereits das nächste Highlight der Wanderung: der Jahnfelsen, benannt nach dem "Turnvater" Friedrich Jahn.

Auf Waldwegen führt der Weg weiter zum Hotel-Restaurant Schwarz Alm und zurück zum E-Werk am Kamp. Der weitere Rückweg erfolgt wiederum auf dem bereits bekannten Uferweg.

Ausgangs- und Endpunkt: Bründlkirche in Zwettl
Weglänge: 16,6 km
Gehzeit: 4,5 Stunden
Highlights: Kamptal, Gschwendtmühle, Hoher Stein, Weißenbachklamm, Jahnfelsen

14467514189517.jpg

Von der Bründlkirche in Zwettl führt die Kurzvariante des Hundertwasserweges flussaufwärts entlang des Kamps, zum Hohen Stein (659 m), durch die Weißenbachklamm und zurück über die Schwarzalm (rote Markierung) © Christiane Bartal