Von Grünbach am Schneeberg zur Geländehütte

Ein Artikel von DI Christiane Bartal | 31.08.2016 - 11:44

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz beim alten Schachtturm am Segen Gottes in Grünbach am Schneeberg. Er ist sichtbares Relikt der ehemaligen Steinkohleförderung, die bis 1965 in Grünbach betrieben wurde. Infotafeln erzählen vor Ort über die Geschichte und Bedeutung des Turms, der heute funktionslos und das Wahrzeichen der Marktgemeinde ist.

Über die auf der gegenüberliegenden Straßenseite angrenzenden Wiese folgen Sie dem Feldweg in den Wald, wo Sie sich bei der Wegkreuzung an dem Wegweiser "Geländehütte Eselsteig" (grüne Markierung) orientieren. Der schmale Pfad führt stetig bergauf, bei einer großen Freifläche, wo noch die Spuren des Eisbruchs vom Dezember 2014 zu sehen sind, zweigt er links ab.

Traumausblicke von Gelände

Nach ca. einer Stunde Gehzeig erreichen Sie das "Gelände" mit einer Almwiese und der Geländehütte. Von hier bietet sich ein traumhafter Ausblick auf Grünbach und Umgebung. Blicke ziehen auch zwei Skulpturen auf sich: ein eiszeitlicher Jäger mit Speer und ein riesiger, sich aufbäumender Höhlenbär. Es handelt sich dabei um eine Station des Erlebnisweges Grünbach "Vom Urknall nach Grünbach" und stellt die einstige Bärenjagd nach. Nahe der Geländehütte liegt die sog. Bärenhöhle, in der vor Jahren die Knochen von Höhlenbären gefunden wurden. Es liegt also auch nahe, dass in der Region die bis zu 3,20 m großen Höhlenbären gelebt und gejagt wurden.

Die urige Geländehütte lädt an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zur Einkehr ein. Gleich dahinter liegt – unter einer malerischen Gruppe von Kiefernbäumen – die "Fritz Seiser-Ruhe" mit Tisch-Bank-Kombination an einem besonders beschaulichen Plätzchen mit direktem Blick zum nahen Schneeberg.

Rückweg über Kremer-Steig

Die hölzernen Wegweiser zeigen die Richtung für den Abstieg über den Kremer-Steig (blaue Markierung) an. Nach wenigen Metern zweigt die blaue Markierung links ab – der von der Verwitterung gezeichnete Wegweiser ist leicht zu übersehen.

Rasch verlieren Sie an Höhe. Folgen Sie der blauen Markierung (Judith-Kremer-Steig) bis zurück nach Grünbach, wo Sie den Ausgangspunkt "Segen Gottes" nach insgesamt 2 Stunden Gehzeit erreichen.

Start- und Endpunkt: Segen Gottes (Alter Schachtturm), 2733 Grünbach am Schneeberg

Gehzeit: 2 Stunden

Weglänge: 3,3 km

Höhendifferenz: 368 m

Besonderheiten: Schachtturm Segen Gotten (ehemalige Steinkohleförderung), Geländehütte, aussichtsreiche Wanderung

Unsere Route zur Wanderung finden Sie auf outdooractive.com.

Info:
www.gelaende.at
www.gruenbach.com

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernehmen.