Winterwandern im Waldviertel

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 21.11.2018 - 09:18

Hat es draußen geschneit und die Sonne strahlt auf die glitzernde Oberfläche der weißen Schneeschicht, dann sollten Sie unbedingt eine Winterwanderung unternehmen. Drei solcher Wegvorschläge für den Winter gibt es im Waldviertel, denn bei einer guten Wegbeschaffenheit und Routenführung versprechen viele Wanderwege auch in der kalten Jahreszeit Wandergenuss.

Winterwanderwege im Waldviertel

Walderlebnisweg Zwettltal
Der leicht zu wandernde und für Familien wunderbar geeignete Rundwanderweg führt vom Eislaufplatz startend entlang der Zwettl in eine scheinbar unberührte wunderschöne Naturlandschaft. Die Länge dieses Rundweges beträgt ein bisschen mehr als fünf Kilometer.

Rund um den Kühberg
Mit zehn Kilometer länge deutlich länger, aber nicht minder faszinierend, zeigt sich diese Wanderstrecke. Sie führt „rund um den Kühberg“ vom Gföhler Hauptplatz über die Kirchengasse, Bayerlandplatz und Kühberggasse zur Kremser Straße sowie über den Großkühbergweg run dum die höchste Erhebung im Raum Gföhl Richtung Kremstal und über den Wurfenthalgraben nach Gföhl zurück.

Diebsweg im Winter
Die kürzeste dieser drei Wanderstrecken ist knapp vier Kilometer lang und verläuft im größten geschlossenen Waldgebiet Österreichs, dem Weinsberger Wald. Start und Ziel ist das Ortszentrum in Gutenbrunn.

Info: www.waldviertel.at/winterwanderwege