Wandern mit Blick auf Dürnstein

Ein Artikel von Marion Pertschy | 26.02.2019 - 13:29

Da der Ort Dürnstein in der Wachau nicht mit dem Auto befahren werden darf, parken wir in der Nähe des Bahnhofs auf einem bezahlten Parkplatz und starten von dort aus unsere Wanderung. Der Einstieg zum Vogelbergsteig ist nicht ganz einfach zu finden. Am nord-westlichen Ende von Dürnstein biegen wir nach einer gelben Villa rechts in eine Seitengasse Richtung Talgraben ab, bis dort angekommen auf der linken Seite der rot-markierte Vogelbergsteig startet.

Den Markierungen folgt man nun bis zur Fesslhütte, wo müde Wanderer eine kleine Verschnaufpause einlegen können. Auf dem Weg bietet sich ein kurzer Abstecher zur sogenannten Kanzel (546 m) an. Hier hat man einen traumhaften Panoramablick über Dürnstein, die Wachau und die Biegung der Donau, die sich zu unseren Füßen durch das Tal schlängelt. Ein sehenswerter Aussichtspunkte ist auch die Starhembergwarte (564 m) am Gipfel des Schlossberges.

Burgruine Dürnstein.tif

Die geschichtsträchtige Burgruine Dürnstein bildet einen würdigen Abschluss des Vogelbergsteig. © Marion Pertschy

Ein würdiger Abschluss

Das letzte Drittel führt durch Felsen und über eine Granitplatte mit Geröll. Die Burgruine Dürnstein, die von den Kuenringern Mitte des 12. Jahrhunderts erbaut wurde und sich am Ende des Weges über Dürnstein erhebt, ist die Belohnung für den bewältigten Wanderweg. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte den Vogelbergsteig lieber meiden, kann aber über Treppen ganz einfach zur ehemaligen Felsenburg gelangen und je nach Motivation den grünen Markierungen über die Starhembergwarte zurück ins Tal folgen.

Vogelbergsteig Dürnstein

Weglänge: ca. 5 km
Schwierigkeit: mittel
Gehzeit: 3 bis 3,5 Stunden

Startpunkt: Am besten starten Sie am nord-westlichen Ende von Dürnstein beim Talgraben.

Einkehrmöglichkeiten: Am Weg hat die Fesslhütte von April bis Ende Oktober von Dienstag bis Sonntag 9:30 bis 18 Uhr geöffnet. In Dürnstein finden Sie noch weitere Heurigen und Gasthäuser.

Anfahrt
Mit dem Auto:
Stockerauer Schnellstraße/ Donau Bundesstraße bis zur Abzweigung Oberloiben Richtung Bahnhof Dürnstein-Oberloiben. Die beste Parkmöglichkeit gibt es auf dem Dürnstein Parkplatz P2.
Mit der Bahn: Von Wien Hauptbahnhof mit dem Zug bis St. Pölten Hauptbahnhof und von dort bis Krems/ Donau. Nach einem kurzen Fußweg nehmen Sie den Bus Richtung Spitz/Donau Hinterhaus bis Dürnstein/ Wachau West und legen das letzte Stück abermals zu Fuß zurück.