Best-of-Europe-Trail durch Südböhmen

Ein Artikel von Sabrina Bühn | 06.02.2020 - 13:59
shutterstock_1099320191.jpg

Der Weg durchs Tal von Luznice ist noch ein echter Geheimtipp. Erkunden lohnt sich © hsunny/Shutterstock.com

Im benachbarten Tschechien wird gerade eine besondere Auszeichnung gefeiert. Südböhmen darf sich nun über einen Eintrag auf der Liste der besten Wanderwege Europas - "Leading Quality Trails Best of Europe" - freuen.

Der 55 km lange Wanderweg führt durch das Tal der Lužnice und weiter durch die reizvolle Landschaft Südböhmens. Damit zählt der Toulava-Weg zu den insgesamt 19 Wanderwegen auf der LQT-Liste. Die meisten dieser ausgezeichneten Routen befinden sich in Deutschland und Griechenland, doch auch Österreich ist auf der Liste zu finden. Für Tschechien ist es die erste Wanderung, die diese Auszeichnung trägt. Damit ein Wanderweg auf die Liste eingetragen wird, wird er u. a. an folgenden Krieterien geprüft: Terrain-Oberflächen, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen unterwegs sowie Verfügbarkeit von  touristischen Dienstleistungen (gemeint sind Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten). 

Der Weg durch das Tal des Flusses Lužnice durch Toulava beginnt in Planá nad Lužnicí. Der blaue Wanderweg führt am Flussufer entlang nach Sezimovo Ústí, von wo aus er am Aussichtsturm Hýlačka vorbei zum Waldpark Pintovka führt und weiterhin mit der gelben Markierung nach Tábor. Hier schließt sich der historische Příběnická-Weg an, der 1899 als einer der ältesten Wanderwege Südböhmens gegründet wurde. Das Flusstal setzt sich dann auf dem roten Weg nach Bechyně fort, ferner mit Aussichten auf die Stadt Bechyně und weiter auf dem roten Weg entlang des Flusses nach Týn nad Vltavou, wo die Lužnice in die Moldau mündet.

Info: www.era-ewv-ferp.org