Herbstwanderung zu Roseggers Geburtshaus

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 25.09.2018 - 10:10

Eine Wanderung am Alpl, die sich ideal für den Herbst anbietet und in der Waldheimat zu den Rosegger Gedenkstätten, der Waldschule und dem Geburtshaus, führt. Ganz nebenbei – oder auch hauptsächlich – werden Sie von der umwerfenden Landschaft begeistert sein.

Ausgangspunkt ist wahlweise die Waldschule, die in unmittelbarer Nähe zum Aufgang zu Peter Roseggers Geburtshaus liegt, oder der Gasthof Schlagobersbauer. Über den Forstweg geht es zum Geburtshaus, ab hier folgt man dem Weg 3. Weiter über die Kluppenegger Alm und Almwiesen bis zum Schmiedhofer Hirschgatter.
Hier queren Sie die Brücke zum am Bach gelegenen Lendkreuz und folgen weiterhin dem Weg 3 bis zur Ziesler Alm und weiter (über eine Forst- und Gemeindestraße) zum Heidenbauerkreuz. Nach kurzer Zeit kommt man wieder am Gasthof Schlagobersbauer vorbei und zweigt dann beim Großheidenbauer (Bauernhof Filzmoser) links zurück auf den Weg Nummer 3 ab, der direkt zu Roseggers Waldschule führt.
 

Streckeninformation

Start- und Endpunkt: Waldschule oder Gasthof Schlagobersbauer (beide am Alpl)
Länge: 8 km
Dauer: 3 Stunden
Höhenmeter: ca. 300 m

Info: www.semmering-waldheimat-veitsch.com