USA: Ein Haus aus Papier

Ein Artikel von Sebastian Hirzer | 09.01.2018 - 08:41
Paper House Klavier Daderot Wikimedia Commons.JPG

Sogar die Möbel und die Musikinstrumente im Haus bestehen aus gerolltem Papier © Daderot/Wikimedia Commons

Elis Stenman ist der Name des, man möge meinen verrückten, Amerikaners, der zwischen den Jahren 1922 und 1930 ein Haus vollständig aus gerolltem Papier gebaut hat. Bis zum Jahr 1930 hat er auch in dem Haus gelebt, danach wurde es zu einem Museum, das heute noch für rund 1,50 Dollar besucht werden kann. Die gepressten Zeitungen, deren Schlagzeilen bei genauer Betrachtung noch erkennbar sind, fixierte er mit Klebstoff und Lack und sogar das Möbelar besteht aus Papier und hat denselben braunen Farbton.

Zu finden ist die Kuriosität nördlich von Boston an der us-amerikanischen Ostküste in Rockport und ist auf alle Fälle ein heißer Tipp für alle, die mit dem Gedanken eines Ostküsten-Roadtrips liebäugeln. 

Info: paperhouserockport.com